Podcast

„Fis oder Ges“ lautet der Titel unseres aktuellen Musikschul-Podcast. Einmal im Monat laden wir eine unserer Lehrer*innen zum Interview ein und löchern sie mit Fragen rund um ihr Instrument und ihren Unterricht. Außerdem kann man erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, als Schüler*in unserer Musikschule mit Anderen zu musizieren oder ein Leihinstrument zu bekommen.

Folge 1 - Die Posaune

 

Unser Gast Matthias Büttner erklärt, wie der Ton auf seinem Instrument entsteht, was eine Loopstation ist und warum glückliche Musiker*innen auch glückliche Lehrer*innen sind.

 

Folge 2 - Das Klavier

Pianistin Sophie Auerbach verrät, wie viele Tasten sie schon gespielt hat, wo das größte Klavier der Welt steht und was es mit der geheimnisvollen Korrepetition auf sich hat.

 

Folge 3 - Das Schlagzeug

 

Unser Gast Stephan Mühl verrät, wie viele Becken ein Schlagzeuger wirklich braucht, welcher Song von Phil Colins seine Begeisterung für das Instrument geweckt hat und was eine kleine, spanische Kiste mit seinem Unterricht zu tun hat.

 

Folge 4 - Marimba & Co.

Unser Gast Thomas Laukel verrät, wie man auf einer Pauke eine Melodie spielen kann, ob sechs Schlägel besser sind als vier und wie sich auch mit alten Töpfen und Geschenkverpackungen prima Musik machen lässt.

 

Folge 5 - Die klassische Gitarre

Unser Gast Jürgen Heidecker verrät, wie oft eine Gitarre wirklich gestimmt werden muss, mit welchem Instrument sich die Gitarre am besten verträgt und wie sich sein Unterricht in den letzten 25 Jahren verändert hat.

 

Folge 6 - Das Akkordeon

Unser Gast Toni Leuschner verrät, warum es für das Akkordeon so viele lustige Namen gibt, ob sich ein Akkordeon auch stimmen lässt und warum ein markantes Kinn beim Spielen von Vorteil ist.

 

Folge 7 - Musikschulgeschichte mit Dr. Anders

Für viele Jahre war unser ehemaliger Musikschulleiter Dr. Klaus-Dieter Anders nicht nur das Gesicht sondern auch das Herz unserer Musikschule. Parallel dazu engagierte er sich im Vorstand des Landesverbandes Deutscher Musikschulen, war Vorsitzender des Beirates im Leipziger Kulturraum und unterrichtete Gitarre. Vor seiner Verabschiedung im Sommer haben wir uns noch einmal getroffen und in einem Podcast sein musikalisches Leben Revue passieren lassen.

 

Folge 8 - Das Saxophon

Unser Gast Frank Liebscher verrät, warum ein Saxophon von Natur aus nicht stimmen kann, was die Jazzmusiker in New York von denen aus Leipzig unterscheidet und welches Stück von Bach ihm ein klein wenig besser gefällt, als alle anderen.

 

Folge 9 - E-Bass & E-Gitarre

In dieser Folge wurde unser Podcast Moderator Mathias Dreiack nun einmal selbst befragt.

Wer wissen möchte, wann man am besten mit dem Unterricht an E-Bass oder E-Gitarre beginnt, woher man ein gutes Instrument bekommt und ob wirklich alle E-Gitarristen auch einfach E-Bass spielen können, sollte unbedingt reinhören.

 

Folge 10 - Gesang

Unser Gast Annelie Staude verrät, wie Sänger*innen ihre ganz persönliche Stimme finden, warum singen das Selbstbewusstsein stärkt und mit welchen Klischees man sich als Sänger*in herumschlagen muss.

 

Folge 11 - Der neue Chef

Gut 18 Monate ist unser neuer Musikschulleiter Tilman Deutscher nun schon im Dienst. Höchste Zeit, ihn etwas näher kennen zu lernen und ihn mit Fragen rund um sein Leben und die Musikschule zu löchern.

 

Folge 12 - Die Blockflöte

In der Folge mit Henrike Spoerhase räumen wir nicht nur endgültig mit allen Vorurteilen rund um die Blockflöte auf. Wir klären auch, seit wann die Blockflöte studiert werden kann, welcher Finger beim Spielen nie zum Einsatz kommt und welche Flöte sich hervorragend als Spazierstock eignet.

Veranstaltungshinweis

8. März 2024

Frauen­tags­konzert

Zum internationalen Frauentag lädt unsere Außenstelle in Wurzen bereits zum zweiten mal zu ihrem Frauentags-Konzert ein. Im Mittelpunkt des Konzertes stehen in Vergessenheit geratene Werke von Komponistinnen wie zum Beispiel Emilie Mayer. Zu ihren Lebzeiten eine Berühmtheit, wurde sie „der weibliche Beethoven“ genannt. Viele andere wiederentdeckte Werke werden von Schülerinnen und Schüler der Musikschule aber auch deren Lehrerinnen musiziert. Kleine und nicht mehr so kleine Tänzerinnen mit großer Botschaft werden auf der Bühne zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. 

18:00 Uhr Saal der Musikschule, Wurzen

Veranstaltungs­kalender

8. März 2024

Frauen­tags­konzert

Mehr Informationen anzeigen

Zum internationalen Frauentag lädt unsere Außenstelle in Wurzen bereits zum zweiten mal zu ihrem Frauentags-Konzert ein. Im Mittelpunkt des Konzertes stehen in Vergessenheit geratene Werke von Komponistinnen wie zum Beispiel Emilie Mayer. Zu ihren Lebzeiten eine Berühmtheit, wurde sie „der weibliche Beethoven“ genannt. Viele andere wiederentdeckte Werke werden von Schülerinnen und Schüler der Musikschule aber auch deren Lehrerinnen musiziert. Kleine und nicht mehr so kleine Tänzerinnen mit großer Botschaft werden auf der Bühne zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. 

18:00 Uhr Saal der Musikschule, Wurzen

8. März 2024

Frühlings­konzert

Mehr Informationen anzeigen

Konzert der Außenstelle Borna.

16:00 Uhr Goldener Stern, Borna

8. März 2024

Festliches Ensemble­konzert

Mehr Informationen anzeigen

Als Ergänzung zum instrumentalen Einzel- oder Gruppenunterricht arbeiten in Markkleeberg unter anderem das Junge Sinfonieorchester, ein Nachwuchsstreichorchester, verschiedene Holz- und Bläserensembles, mehrere Bands im Bereich Jazz-Rock-Pop sowie das Akkordeonorchester, das Percussionensemble und der JugendPopChor. In vier bis fünf Terminen über das Jahr verteilt bekommen unsere markkleeberger Ensemble hier ein regelmäßiges Podium.

18:30 Uhr Lindensaal, Markkleeberg

13. März 2024

Musikalischer Dialog

Mehr Informationen anzeigen

In unserer Konzertreihe „Musikalischer Dialog“ geht es nicht nur um das gegenseitige Kennenlernen einzelner Instrumentengruppen. Im Vorfeld suchen wir auch gezielt nach gemeinsamer Literatur, die dann im Unterricht erarbeitet und hier auf die Bühne gebracht wird. Heute begegnen sich Gesang und Harfe. Beide zählen zu den wohl ältesten Musikäußerungen der Menschheit und haben bis heute nichts von ihrer Faszination auf unsere jungen Talente verloren. 

18:00 Uhr Saal der Musikschule, Wurzen

16. März 2024

Familien musizieren

Mehr Informationen anzeigen

Liegt Talent in der Familie? Ob AC/DC, The Jakson 5 oder Oasis – in der Vergangenheit gab es viele berühmte Bespielte für das gemeinsame Musizieren in der Familie. Auch bei unseren Schülerinnen und Schülern gibt es talentierte Eltern und Geschwister, denen wir heute eine Bühne bieten wollen. Neugierige Zuhörende sind herzlich willkommen.

10:30 Uhr Saal der Musikschule, Wurzen

16. März 2024

Die vier Jahres­zeiten

Mehr Informationen anzeigen

Über 100 Tänzerinnen zwischen 4 und 25 Jahren zeigen in verschiedenen Szenen den Lauf der Jahreszeiten. Anregungen gab uns Antonio Vivaldi, mit seiner wunderbaren Musik. Für ein abwechslungsreiches Hören verwenden wir auch Bearbeitungen für Instrumente, die Antonio Vivaldi zu seiner Zeit so nicht vorgesehen hatte. Bearbeitungen für Klavier, Percussion, Orgel und Flöte sowie eine moderne Rekomposition von Max Richter bilden die musikalische Grundlage für unsere verschiedenen Tanzszenen.

14:30 & 17:00 Uhr Kulturhaus Schweizer Garten, Wurzen

18. März 2024

Die vier Jahres­zeiten

Mehr Informationen anzeigen

Über 100 Tänzerinnen zwischen 4 und 25 Jahren zeigen in verschiedenen Szenen den Lauf der Jahreszeiten. Anregungen gab uns Antonio Vivaldi, mit seiner wunderbaren Musik. Für ein abwechslungsreiches Hören verwenden wir auch Bearbeitungen für Instrumente, die Antonio Vivaldi zu seiner Zeit so nicht vorgesehen hatte. Bearbeitungen für Klavier, Percussion, Orgel und Flöte sowie eine moderne Rekomposition von Max Richter bilden die musikalische Grundlage für unsere verschiedenen Tanzszenen.

8:30 und 10:00 Uhr Kulturhaus Schweizer Garten, Wurzen

19. März 2024

Die vier Jahres­zeiten

Mehr Informationen anzeigen

Über 100 Tänzerinnen zwischen 4 und 25 Jahren zeigen in verschiedenen Szenen den Lauf der Jahreszeiten. Anregungen gab uns Antonio Vivaldi, mit seiner wunderbaren Musik. Für ein abwechslungsreiches Hören verwenden wir auch Bearbeitungen für Instrumente, die Antonio Vivaldi zu seiner Zeit so nicht vorgesehen hatte. Bearbeitungen für Klavier, Percussion, Orgel und Flöte sowie eine moderne Rekomposition von Max Richter bilden die musikalische Grundlage für unsere verschiedenen Tanzszenen.

8:30 und 10:00 Uhr Kulturhaus Schweizer Garten, Wurzen
Mehr Termine anzeigen